Samstag, 23. Januar 2010

[AMU #14] Theater

Hallöchen. Letzten Dienstag war ich im Theater und musste dort von Arbeit aus hin. Das Problem ist ja, dass man sich für's Theater schonmal etwas schicker machen möchte, als im Alltag, aber auf Arbeit möchte man nciht aussehen, als hätte man 8 Stunden lang ein Date.

Ich möchte euch kurz zeigen, wie ich damit für mich umgegangen bin.

Makeup:
Die Basics inkl. Lidschattenbase, Konturierung und den Peach Blush aus der Catrice LE, der einfach etwas funkelt und Frische erzeugt. Für die Augen habe ich das essence Quattro mit den Brauntönen benutzt. Den 2. hellsten habe ich an den Innenwinkeln des Lids aufgetragen und danach in die Mitte den helsten. Am äußersten Lid dann den 2. dunkelsten und in der Lidfalte den dunkelsten. Als Hightlighter nochmal den 2. hellsten vom Innenwinkel. Somit waren die Augen innen nicht zu dunkel, aber ich konnte auf dem Lid noch einen Glanzpunkt setzten, in dem die hellste Farbe in der Mitte war. Da die Farben nictht zu deckend waren und auch die dunklen Farben nur zart verwendet wurden, dürfte das auch für den Alltag kein Problem sein. Den unkelsten Lidschattenton habe ich noch auf den unteren Wimpernkranz gegeben und dann mit dem braunen essence Kajal "Teddy", sowohl oben und unten eine Kontur und Kontrast gesetzt. Dann Wimpern getuscht et voilá! Ich habe mit den Kajal und das Quattro noch mitgenommen um ggf. nach der Arbeit noch kurz aufzufrischen bzw. zu intensivieren. Für die Arbeit habe ich einen Nudelippenton gewählt und am Abend ein dunkelbraun.


Klamotten: Ich hatte einen braunen (oh wie außergewöhnlich) Pullover an, mit weitem Kragen und aus feinem Stoff. Dazu eine braune Jeans und knihohe Stiefel. Eine Holzkette und -ohrringe als Accessoires.


Dann zu den Haaren:
Ich habe die vordersten Haare gerade zurück genommen und etwas aufgepufft, damit es nicht so angeklatscht aussieht. Dann links und rechts eine mitteldicke Strähne nach hinten gezogen, beide überkreuzt und mit Haarspangen befestigt. Dadurch habe ich auch die Haarenden von den zuvor zurück genommenen versteckt.

Am Ende war es dunkel und man hat sowieso nix gesehen, aber wäre mehr Aufwand für's Theater eh zu viel gewesen.

Was sagt ihr dazu und ergänzt ihr auch öfter euer Makeup einfach um später am Tag den Look anzupassen?

Kommentare:

Diana hat gesagt…

Sieht superschön aus.... und was für lange Haare du hast. :)

Liebe Grüße

rebhuhn hat gesagt…

ja, lange haare sind das wirklich. und ich finde das augen-makeup total schön. haben die getwisteten haare nicht beim anlehnen gestört? mich nervt das immer ein bißchen..

Sam hat gesagt…

du meinst am kopf? es gab keine kopfstütze :)
danke

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails