Montag, 15. Februar 2010

[Tag] Beruf

Ich wurde von Jayana getaggt zum Thema "Beruf"

Working Place

1. Was machst du zur Zeit beruflich?
Ausbildung zur Mediengestalterin (bin im Juli fertig)

2. Was ist gut - was ist nicht so gut daran?
+ Geld, wenn auch nicht so viel wie man gern hätte
+ Praxiserfahrung
+ berufliche Kontakte knüpfen
+ Neues lernen
+ für das bezahlt werden, was man gern tut
+ sich als Teil des Ganzen zu fühlen
+ eine feste Aufgabe zu haben

- psychische Belastung
- Stress (eigen- und fremdverschuldeter)
- keine variablen Urlaubszeiten
- wenig Freiheit
- körperliche Belastung

3. Was wäre dein absoluter Traumberuf???
Ich glaube ich habe Ihn, aber wenn ich mir die Aufträge/Projekte aussuchen könnte, wäre das schon nicht schlecht.

4. Warum gerade dieser?
Schon früher habe ich immer gern gemalt (ob nun gut ist die nächste Frage) und sobald wir einen Computer hatten, war dieser mein größtes Hobby und Herausforderung zu gleich. Ich interessiere mich einfach für alle möglichen Medien und in diesem Beruf hat man die Chance mit all dem in Kontakt zu treten und etwas nach außen zu tragen ohne sich zwangsläufig selbst zu präsentieren. Außerdem erleichtert ein technisches und gestalterischens Verständnis so einiges. Zu dem ist es eine Tätigkeit mit Zukunft, wenn man mit der Zeit geht.

Zum Schluss:

5. Welche Tätigkeiten würdet ihr aus euren bisherigen Erfahrungen weiter empfehlen? Und welche nicht?

Empfehlen:
Selbst herausfinden, wann man alt genug ist für sich zu bestimmen, was gut für einen ist. Wenn man es nach der Pflichtschulzeit nicht weiß, sollte man weiter Schule machen, die nicht schaden kann, aber man sollte die Zeit nutzen um herauszufinden, was man will (Praktika, ...). Wenn man weiß was man will, sollte man es wirklich versuchen, auch wenn es viele Steine im Weg gibt. ich habe 7 Jahre darauf gewartet diesen Beruf ausüben zu können und diese Zeit nicht sinnlos vergeudet, sondern mich darauf vorbereitet. Außerdem denke ich, dass es richtig war erst die Ausbildung zu machen und dann zu studieren. Da man dann weiß, warum man manche Dinge überaupt tut und was man beachten muss, aus der wahren Welt da draußen. Und solltet ihr nicht die Möglichkeit haben euren Traumberuf in eurer Umgebung ausüben zu können, springt über euren Schatten und nehmt es in Kauf weiter von zu Hause weggehen zu müssen. Ich weiß, dass es schwer fällt, aber ihr werdet euch mal ärgern, wenn ihr deswegen stehen geblieben seid.

Nicht empfehlen:
Da muss ich wirklich erstmal überlegen!
...
Naivität! Seid realistisch. Man sollte sich zwar etwas trauen, aber gerade in der Berufswelt läuft einiges anders. Als es in der Schule noch galt, dass Leistungen bewertet werden - ist es im Beruf doch ganz anders. Oft zählt die eigene Person und wie man sich präsentiert. Dennoch hoffe ich, dass ihr euch nicht allem anpasst und euch selbst treu bleibt, sowie nur das macht, was ihr ruhigen Gewissens vertreten könnt!

In dem Sinne - happy Berufswahl.

Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr noch Schule und müsst euch bald entscheiden oder habt ihr bereits gewählt und seid zufrieden? Bin gespannt auch etwas über euch zu erfahren :)

Kommentare:

Mieze hat gesagt…

Ich hab mich ja für eine Ausbildung zur Kauffrau entschieden... Und ich muss sagen, ich bereue es, nicht direkt studieren gegangen zu sein. Allerdings werd ich dass ab diesem Sommer nachholen. *freu* Ich bin einfach nicht zufrieden damit, jeden Tag so zu verbringen wie es momentan läuft.

Sam hat gesagt…

^^ hmm aber kann es sein, dass es auch einfach an der firma liegt?

aber eigentlich schiebst du das ja dann nur auf. dann studierst du jetzt 3 jahre und dann musst du doch wieder arbeiten gehen. oder magst ganz was anderes studieren?

Jayana hat gesagt…

hi,

ich bin beeindruckt von deiner Antwort und freue mich :)

ich kann dir nur in dem punkt beipflichten dass in der Praxis oftmals dein verhalten und dein auftreten gegenüber Kollegen bewertet wird - anstatt deine Intelligenz oder andere fachlichen Kenntnisse :)))

Hab auch meine Ausbildung fertig.

und besser als du hätte ich es nicht sagen können.

ich werde studieren und während der zeit wieder herauskristallisieren was ich machen möchte (sicherlich auch mit ein paar Praktika)

daaanke noch mal und ganz liebe grüße.

Jay

FRaGiLe SoUL hat gesagt…

Ich bin seit einem Jahr arbeitslos und das ist deprimierend. :(

Sam hat gesagt…

@FRaGiLe SoUL: das tut mir wirklich sehr leid! ich hatte das 2 Monate und das war schon schlimm. Meine Freundin muss das auch schon über ein halbes Jahr durchmachen und das ist wirklich schlimm, wenn man eigentlich will.
Wünsche dir viel Glück bei der Suche!!! Nicht aufgeben.

Mieze hat gesagt…

naja, die firma ist eigentlich nicht schlecht.^^ ich hab viele verschiedene abteilungen hier gesehen, aber büro liegt mir einfach nicht. -.- ausser messen organisieren und betreuen, das hab ich sehr gern gemacht. :D

ich werde sozialpädagogik studieren, also definitiv etwas anderes. ;)

Sam hat gesagt…

^^achso, ja was anderes verstehe ich dann völlig. lieber früher als später herausfinden, was einem liegt. viel glück :)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails