Montag, 29. November 2010

Mein Umzug ist geschafft!

Soooo nun melde ich mich auch mal wieder.

Einige werden mitbekommen haben, dass ich nun umgezogen bin. Deshalb habe ich mich hier in letzter Zeit auch etwas rar machen müssen. Es war viel arbeit die meisten Zimmer so (ordentlich) zu streichen, wie ich es gern wollte. 2 Wochenenden und nochmal 3 Abende nach der Arbeit hat es gebraucht. Zum Glück hatte ich Unterstützung von ganz lieben Menschen wie Nessa und welchen, die das hier eh nicht lesen (Reallife usw. ihr wisst schon ;)





Letzte Woche habe ich dann auch noch alles in Kisten gepackt und war wirklich erschüttert wie viel Zeug ich doch habe :S Ich kann mich einfach von nichts trennen. Ich habe mich so auf den Platz in der neuen Wohnung gefreut, aber als ich die ganzen Kisten sah, dachte ich wirklich: Wohin mit dem ganzen Kram? Was so alles in meine kleine Wohnung rein ging Oo
Habe mir dann noch Katons besorgt und alles vollgestopft.

Am Freitag wollte mir ein Freund dann seinen Firmencrafter vorbei bringen, doch schnell haben wir gemerkt, dass er zu hoch für meine Einfahrt war und auf der Straße kein Platz dafür. Also hat er ihn mir am nächsten Morgen nochmal gebracht, mitten vor die Einfahrt gestellt und bei Bedarf von meinem Vater ein Stück vor oder zurück gesetzt. Bis ca. 12Uhr waren mein Vater und ich allein und haben schon nahezu alle Möbel auseinander genommen und teilweise Kisten runtergetragen. Habe vorher im 2. OG gewohnt. Dann kam zum Glück noch ein Kollege und hat super mitgemacht. Gegen 14Uhr dann auch noch ein Pärchen. Alles in den Crafter gestopft und bis oben ran. Somit aber alles mit einmal zur neuen Wohnung bekommen. Außer mein Fahrrad, das ging nicht mehr rein, also bin ich mit dem gefahren *brrr*

Tja und in der neuen Wohnung gings dann gleich richtig los. 4.OG. Lastenaufzug. Also Kartons usw. zum Glück hochfahren lassen, aber sperrige Sachen wie Bretter und Möbel dann hochtragen. Ich bin in das Vergnügen gekommen die Couch und meine Vitrine hochzutragen. Gewicht ging, aber sperrig. Bei dem Part waren dann noch 3 Leute mehr da. Einer hat sich um meine Steckdosen gekümmert und gleich mal festgestellt, dass einige nicht funktionieren :( Jedenfalls alles einfach irgendwo hin gestellt. Da darf dann erstmal keiner fragen “wo ist das?”. Alles stand voll.

Gegen 20Uhr haben sie sich dann alle verabschiedet und mein Vater und ich waren hin und her gerissen zwischen faul auf die Couch fallen oder noch was essen gehen. Als ein Freund dann nochmal vorbei kam, war das Essen beschlossen. Arschkalt draußen. Zum Thai. Zurück. Bett.

Ich war so schlau eine Kiste zu packen in die ich so das Wichtigste rein gemacht habe, was ich als erstes wieder brauchen werde. Schlafzeug, Waschzeug, Papiere, Schlüssel usw. Allerdings habe ich diese nicht besonders gekennzeichnet und zwischen den ganzen Kisten war die halt irgendwo. Ich wollte es schon fast aufgeben, habe aber dennoch in eine reingeschaut und da war alles drin (zum Glück, wie sich später rausstellte). Mitten in der Nacht fing auf einmal mein Wecker an zu klingeln. Bis ich das gemerkt habe war es natürlich nicht mehr in Beep – Beep – Beep Stadium sondern schon Beepbeepbeepbeepbeep... Und ich vällig benebelt den Wecker gesucht. War zum Glück in der besagten Kiste die ich am Abend noch gefunden hatte, musste mich nur nach dem Ton durch die Kiste wühlen. An die Wand habe ich ihn nicht geschmissen, auch wenn ich gern gewollt hätte.

Am nächsten Morgen (sogar relativ ausgeschlafen) so langsam realisiert, wo ich jetzt bin. Mal abgesehen von den ganzen rumstehenden Kisten, doch schon mein neuen Zuhause :) Nach einer Weile noch beschlossen frühstücken zu gehen. Wir hatten sogar eine kleine 1. Adventkerze :)


Danach noch einen neu gekauften Schrank aufgebaut und an anderen Stellen rumgewerkelt. Dann mit meinem Vater mal zum Nürnberger Christkindelsmarkt um nochmal was zu essen und damit er es auch mal sieht. Gegen 16Uhr ist er dann wieder gefahren und ich habe mich noch mit meiner Freundin dort getroffen. Noch den ersten Eierpunsch genehmigt und einen heißen Caipi hinterher :D

Wieder zuhause hat sie mir dann geholfen die Küche einzuräumen und ich habe mich im Wohnzi betätigt. Fernseher stand schon, Video- und DVDplayer dazu. Computer angeschlossen, wenn ich auch noch kein Internet habe, erst ab 3.12. Das ist auch gut so, denn so konzentriere ich mich auf die zu leerenden Kisten. Aber wenigstens Musik habe ich. Wobei man auch mal wieder alte CDs hören könnte. Bis ca. 23.30Uhr habe ich dann noch allein geräumt und dann auf in mein Bett gemacht.



Heute Früh dann schon etwas schwerer und mit mehr Schmerzen aus dem Bett gepellt. Draußen alles weiß, ungeheizte Räume dementsprechend saukalt. Somit habe ich mich im Wohnzimmer fertig gemacht, dass doch gewärmt war und am Abend zuvor Klamotten über die Heizung gelegt :D Spiegel habe ich leider auch noch keinen und versuche es mit dem Kleinen meiner Puderschachtel :S Mit der Heizung muss ich mich trotzdem noch anfreunden, Nachtspeicherofen...

Heute Abend geht es dann weiter ans auspacken. Mal meinen Schrank mit Wintersachen befüllen und während dem 3. Teil von “die Säulen der Erde” das Wohnzimmer weiter beräumen.

So damit wisst ihr jetzt son bissl wie mein Umzug verlief. Wenn ihr Interesse daran habt, kann ich euch nochmal ein paar Tips und Hinweise posten, die man bei einem Umzug vllt beachten sollte.

Bessere Bilder kommen mal, wenn bei mir soweit alles da ist wo es hin gehört :)

LG und “nachträglich” einen schönen 1. Advent

Kommentare:

Sas hat gesagt…

Tips? Her damit! :D

Anna hat gesagt…

schaut echt gut aus mit den wänden :)

Tiggerlieschen hat gesagt…

Ist wirklich gemütlich geworden :)

Sam hat gesagt…

^^ja noch! nicht wirklich mit den kisten, die ecke habe ich natürlich nicht fotografiert ;)

aber wird noch

QueenOfEvilness hat gesagt…

ich bin vor kurzem auch umgezogen dachte beim Kistenpacken echt wo kommt der ganze krempel her ich hatte nur eine 1 Zimmer wohnung!Aber halleluja irgendwann hatte ich auhc keinen bock mehr vorallem weil es von seiten meines Freundes hieß u von meinem Vater auch wenn wir die sachen abholen muss alles gepackt sein! *nerv* und nebenbei noch arbeiten!Nun wohne ich bei meinem Freund u mir graut schon wenn wir in 6wochen seinen krempel einpacken müssen um dann in die endgültige wohnung zu ziehen! Ging bei mir alles etwas hals über kopf deshalb viel zu Chaotisch! Liebe Grüße Sid

PrinzessinSuchtPrinzen hat gesagt…

Ich find die Wohnzimmer Wand total schön :)
und über viele Fotos der fertigen Räume freue ich mich. bei so vielen Tweets bin ich ganz gespantn auf die ganzen Räume :)

Frau-am-Blog hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch :-) Unsere Wohnzimmermöbel sind aus dem gleichen System (dunkelbraun/weiß) :-D

Instinctive hat gesagt…

Na, das sieht doch gut aus!
Da hat sich der Aufwand doch gelohnt :)

Sam hat gesagt…

@Queen: ja genau hatte auch ne 1 zi whng, nebenbei gearbeitet, gepackt und renoviert und beim abholen sollte alles fertig sein! na dann euch noch viel erfolg!

@Prinzessin: "so viele tweets" :S wars echt so schlimm? es sind vllt 3 interessante räume, größer ist sie ja auch nicht ;)

@frauamblog: ja die hab ich ja seit 3 jahren und wollte immer dunkle möbel. leider ziehen die halt staub an wie blöd :(

Anni :) hat gesagt…

Woher hast du denn das weiße Regal ganz rechts auf dem ersten Foto?
Das sieht nämlich toll aus, will auch so eins :)

Anni :) hat gesagt…

naja .. das erste Foto auf dem Möbel drauf sind, besser gesagt :D

Sam hat gesagt…

^^ haha das habe ich für 20euro bei ebay zur selbstabholung ersteigert. war ein echter glücksgriff. daher weiß ich leider nicht wo es gekauft wurde.
danke :)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails