Donnerstag, 30. September 2010

revolutionäre Erfindung

DAS BUCH!



Schon klasse was es alles kann oder? Und doch erwischt man sich immer wieder dabei, wie man der Elektronik den Vorang gibt :(
Als ich neulich im Zug nach Hannover saß freute ich mich auch, dass ich endlich mal wieder Zeit zum Lesen habe. Doch auch währenddessen hing ich ständig am Handy um Twitter zu verfolgen und teilweise Nachrichten 5x zu schreiben, weil die Verbindung immer abgebrochen ist. Bis mir auffiel wie bescheurt das ist und ich mir selbst den Blick aufs Handy verboten habe.



Geht es euch auch so, dass ihr "keine Zeit" zum Lesen habt/euch nehmt, weil ich an den Computer "müsst"?

Nicht gut, nicht gut...

Kommentare:

SaLa hat gesagt…

ich les immer abends im bett, wenn der pc aus ist :)

fehrian hat gesagt…

Ich lese fast täglich :)
Ab und an hat der PC einfach Vorrang, vor allem wenn's um die Uni geht. Gerade diesen Monat war so viel zu tun, dass ich nur ein Buch geschafft habe.

Das Buch ist wirklich toll! :P ... Ich finde es schade, dass der Reiz bei der Jugend heute verloren ging. Kaum ein Schüler liest mehr freiwillig. :(

KrisseNeko hat gesagt…

Ja, mir ist auch erst letztens etwas passiert. Wir hatten Pause, alle rennen raus schon mit gezücktem Handy, nur ich blieb sitzen und legte ein Buch auf den Tisch. Daraufhin kam von der Lehrerin ganz verwundert 'Du liest? Das trifft man ja selten...'

Ich bin eine kleine Leseratte, ich würde alle Technologie der Welt hergeben, denn ich finde es einfach wundervoller in einer Buchwelt zu versinken, als einfach einen Film zu schauen.
(Obwohl ich Filme auch mag ;) )
Ansonsten bin ich genau der Meinung von fehrian.
Liebste Grüße, Krisse

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails